Skip to content

Bobbi Brown Skin Foundation Stick

Herzlich Willkommen! Ich freue mich sehr, meinen ersten Beitrag auf meiner eigenen Website posten zu können und freue mich natürlich, dass ihr vorbeischaut:-)

Was gäbe es besseres, als mit einem riesen Hit meinen neuen Blog zu eröffnen? Eben! Ich möchte heute eine super super suuuper tolle Foundation vorstellen: die Bobbi Brown Skin Stick Foundation. Ich habe lange gezögert, bis ich mich endlich traute, diese Foundation zu testen. Wenn ich an Stick Foundations denke, denke ich an das „Cakeface-Full-Coverage-in-die-Fältchen-absetzen“. Ich wurde aber sehr positiv überrascht. Für die, die mich nicht kennen, ich habe eine sehr ölige, aber sehr reine Haut. Für mich ich wichtig, das Gesicht ebenmässiger zu gestalten und den Glanz bis zu einem gewissen Grad zu eliminieren.

IMG_20160206_094807Diese Foundation ist von der Deckkraft her schon etwas „dicker“ als andere Foundations, die ich besitze. Und ich meine das keinesfalls negativ! Sie gibt meiner Haut den Air-Brush-Effekt (Insta-Filter würde es auch treffen), der nicht unnatürlich und zugekleist

ert aussieht. Sie hält den ganzen Tag, wird nicht fleckig und auch nicht ausserordentlich ölig. Beim Auftrag hat die Foundation ein Satin-Finish (nicht sehr matt, aber auch nicht dewy). Ich finde es aber sehr wichtig, die Haut vorher gut einzucremen, da die Foundation nicht unbedingt feuchtigkeitsspendend ist – das heisst aber nicht, dass sie nichts für trockene Haut ist! Ich würde sagen, dass diese Foundation echt jeder tragen kann! Die, die doch seeeeehr ölig sind, kommen mit ein wenig Puder am besten davon. Die gaaanz trockenen Häutchen könnten einen feuchtigkeitsspendenden Primer verwenden und tadaaaa:-)

Wie ich sie am liebsten verwende: über meiner Gesichtspflege trage ich sehr gerne einen flüssigen Highlighter auf den Stellen auf, die ich gerne hervorheben möchte. Danach streiche ich mir die Foundation direkt ins Gesicht. 3 Stripes auf eine Wange, 3 Stripes auf die andere, einen Stripe auf die Nase, die Stirn und das Kinn, 2 Spritzer von MACs Fix+ und danach mit dem feuchten Beautyblender verblenden. Ich sags euch, das Finish ist sooooo natürlich und die Foundation sieht aus wie Haut – aber halt perfekt! Ich würde euch nicht empfehlen, einen Pinsel zu verwenden. Ich finde, dass man so mehr Produkt braucht, da sich die Foundation so nicht optimal verblenden lässt.

Habt ihr die Foundation auch schon getestet? Wenn ja, wie findet ihr sie?

xx Nikki

6 Comments

  1. Hallo liebe Nikki, was freue ich mich, von dir jetzt auch einen Blog lesen zu können 🙂 Was Bobbi Brown angeht, bin ich noch totaler Neuling. Die Foundation klingt aber spannend, ich werde sie mir auf jeden Fall ansehen gehen 🙂

    Liebe Grüße,
    Louphelia

    • Nikki

      Liebes du hast mich so so happy gemacht! Danke fürs lesen??? bobbi musst du dir definitiv mal genauer ansehen. Manche produkte sind echt der haaaaammer!??? wünsche dir einen schönen abend ❤

  2. selmaerella

    Super dass du jetzt auch einen Blog hast! Sieht wirklich toll aus! Freue mich auf mehr Post!

    Ganz liebe Grüße
    Selmaerella ?

    • Nikki

      Danke fürs vorbeischauen Liebes! Freue mich sehr darüber!

      Wünsche dir einen schönen Abend!

  3. Smilla

    Liebi Nikki

    I finds sooo super, dass du ez din eigete Blog hesch & bi scho meeega gspannt uf d Posts wo no folge werded!! Du weisch, i bi eh en riese Fan vo dir! 🙂
    Welli gad eh scho am kommentiere bii gibi dir vlt no paar idee (?) Eh Review zum neue Benefit Bronzer wür mich mega interessiere oder au eh review zude ghypte They’re Real Mascara vo Benefit (wenn du die bsitzisch)..
    Ganz liebi grüess und eh umarmig!
    Xoxo smilla

    • Nikki

      Sooo cool, dass goh driluege bisch! Danke viel mol! Jop, machi natürli, wenn DU das afrogsch hihi.

      Riiiiiese Knuddel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Melde dich hier für deine weekly News an!

Besten Dank! Der nächste Newsletter erscheint am Sonntag um 19:00 Uhr.