Zum Inhalt springen

Huda Beauty #FauxFilter Foundation

Ugh… Habt ihr Produkte, die ihr einerseits liebt, gleichzeitig aber auch hasst? Ich hasse dieses Gefühl. Und ich kann mich schliesslich nie entscheiden, ob ich es nun liebe oder hasse. Das heutige Produkt wollte ich euch schon längst vorstellen, jedoch wollte ich mich vorher für ein Fazit entscheiden – ich glaube, ich habe es geschafft.

Die Huda Beauty #FauxFilter Foundation, eine der meistgehypetesten Foundations dieses Jahres, hat mich absolut gepackt. Als ich all diese Demos von Huda gesehen habe, war ich soooo krass gespannt! Die Foundation soll eine starke Deckkraft haben, soll ein samtiges Finish haben und soll sehr langanhaltend sein. Trotz der starken Deckkraft soll das Resultat nie cakey aussehen und soll aufgrund des Arganöls auch noch pflegend sein. Klingt ja herrlich, oder? Ein Pumpstoss soll ausserdem für das ganze Gesicht ausreichen. Ich war fasziniert! Ebenfalls ein Bonus: Diese Foundation ist in 30 Tönen erhältlich – eine beachtliche Farbpalette! Es sind ausserdem auch 35 ml enthalten, also mehr als üblich. Die Foundation ist in der Schweiz leider noch nicht erhältlich, in den USA kostet sie jedoch USD 40.-.

Was ich nun von der Foundation halte? Nun ja… Der Duft der Foundation ist erst einmal ziemlich stark. Ich finde den Duft gut (frisch und blumig), wer aber empfindlich auf Düfte reagiert, sollte die Finger vorerst von der Foundation lassen. Der Duft verfliegt nämlich nicht sofort. Ich habe den Pinsel zur Foundation ebenfalls gekauft und habe so auch die Foundation das erste Mal aufgetragen – war der grösste Fehler ever! Diese Foundation ist ziemlich dick und lässt sich mit dem Pinsel überhaupt nicht gut verblenden. Der Pinsel ist zwar toll, aber ich verwende ihn nun mit leichten Foundations. Danach habe ich zu meinem Beautyblender gegriffen und dann sah die ganze Geschichte anders aus. Man benötigt wirklich nur einen Pumpstoss und die Foundation legte sich sehr schön über die Haut. Trockene Hautschüppchen wurden überhaupt nicht hervorgehoben und das Finish sah ebenfalls wunderschön aus. Nicht wirklich matt, aber auch nicht luminous – ich war fasziniert! Was mich jedoch gestört hat, war das Gefühl auf der Haut. Diese Foundation hat sich richtig schwer angefühlt und schien auch sehr sticky zu sein. Die wahre Ernüchterung kam dann Stunden später. Diese Foundation ist keineswegs transferresistent und so sah dann auch mein Gesicht am Ende des Tages aus – fleckig, crusty und hässlich, wirklich hässlich! Ich konnte es jedoch nicht glauben und gab der Foundation wieder eine Chance. Ich habe gemerkt, dass ich meinen Mann nicht umarmen kann, ohne dass sich die Foundation auf seiner Kleidung abreibt. Ich konnte mir nicht einmal ins Gesicht fassen, ohne dass ich alles auf den Händen hatte. Katastrophe. Wenn ich darauf geachtet habe, mein Gesicht so wenig wie möglich diesen „Gefahren“ auszusetzen, dann sah die Foundation wundervoll aus! Aber ja, wer hat schon Bock, sich tagsüber wie ein Roboter zu verhalten…

Das Doofe ist, dass ich irgendwie nicht loslassen konnte. Ich habe alles schon versucht. Ich habe die Foundation mit jedem Primer schon verwendet, habe die Foundation mit jedem Puder gesettet, aber wirklich besser wurde es nicht. Ich fragte mich auch immer, weshalb alle diese Foundation so mögen?! Ich habe kaum eine schlechte Review gehört… Nun habe ich aber mein abschliessendes Fazit gefunden: Ich hasse diese Foundation. Ich hasse sie wirklich. Sie sieht so unheimlich schön aus auf der Haut, aber alles andere ist wirklich schlimm. Ich habe sie auch mit anderen Foundations gemischt und erhielt dann teilweise ein gutes Ergebnis. Es kann aber nicht sein, dass man sich eine Foundation kauft, um sie mit anderen Foundations zu mischen. Ich kann euch diese Foundation überhaupt nicht empfehlen. Spart euer Geld und kauft euch etwas Anständiges. So, Schluss, aus, Ende.

Habt ihr diese Foundation bereits schon getestet? Wie findet ihr sie?

xx
Nikki

Ein Kommentar

  1. Ich kenne das – ich habe mir damals die Foundi von Marc Jacobs gekauft, weil jeder sie so toll fand und bei der ist es das Gleich. Voll das schöne Finish, aber ich darf mir nicht mal in mein Gesicht fassen ohne das die Foundi sofort abstempelt. Und dadurch dass sie so stark deckend ist sieht man das natürlich sofort. Ich verstehe nicht, warum gerade solche stark deckenden Foundations immer wieder so kompliziert im Umgang sein müssen…^^
    Danke für deine Review – ich werde sie mir defintiv nicht kaufen und ich kann die ganzen positiven Reviews nicht verstehen. Die einzige negative Review die ich außer deiner noch kenne ist die von Hatice Schmidt, die ebenfalls gesagt hat, dass sie sie nicht mag da sie über den Tag so schlimm aussieht.

    LG Astrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Melde dich hier für deine weekly News an!

Besten Dank! Der nächste Newsletter erscheint am Sonntag um 19:00 Uhr.